3D Drucken
für professionelle Anwendungen
Architektur
Medizin
Wissenschaft
im Bereich
Mechanik

3D-Druck für professionelle Anwendungen

Warum bei uns

3D-Druck für professionelle Anwendungen

Was bis vor kurzem höchstens in einem Science-Fiction-Roman vorkommen konnte, ist heute Realität und in der Praxis anwendbar: Drucksysteme, die dreidimensionale Gegenstände drucken. So können heute Architekturmodelle und Prototypen aller Art produziert werden oder für Juweliere können Guss-Master in Wachs ab CAD-Daten ausgedruckt werden. Richtig eingesetzt kann der 3D Druck (oder korrekter: die additive Fertigung) phantastische Effizienzgewinne erzielen.

Beinahe unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten

Ihren Anfang nahmen 3D Drucker in der Produktentwicklung. Hier ermöglichen sie die schnelle Herstellung von Prototypen und Modellen („Rapid Prototyping“) direkt ab CAD-Daten. So kann zum Beispiel ein Schuhdesigner das neuste Modell seiner Sommersandale in der Originalform und -grösse „drucken“ und begutachten, ein Goldschmied Wachsmodelle eines Schmuckstücks, welches als Vorlage für eine Gussform verwendet werden kann, herstellen oder der in der Architektur für die Bauherrschaft innert Stunden ein bis ins Detail getreues Modell seines Projektes fertigen. Ebenso eignet sich der 3D Druck auch zur Erstellung von Gussformen, Werkzeugen, Implantaten, Prothesen usw., ja selbst die Produktion von Kleinserien ist mit diesem Verfahren denkbar.

Verschiedene Technologien für unterschiedliche Einsatz-Zwecke

Beim 3D Druck werden verschiedene Technologien und Systeme eingesetzt, die mit unterschiedlichen Materialien arbeiten. Die Unterschiede zeigen sich vor allem in der Detailtreue und Präzision sowie bei der Oberflächenbeschaffenheit. Je nach Verwendung können Objekte aus diversen plastikartigen Kunststoffen, Gips oder sogar Metall hergestellt werden.

Das 3D-Druck Materialsortiment bietet zahlreiche Möglichkeiten für kommerzielle Anwendungen. Unter Verwendung der CJP-Technologie (ColorJet Printing) nutzen die 3D Drucktechnik von TellTech das Entsprechende Material, um starke, hochauflösende Konzeptmodelle, Zusammenbauten und Prototypen inVollfarbe zur Realisierung von Konstruktionen, zur verbesserten Kommunikation sowie zur Senkung der Entwicklungs- und Produktionskosten herzustellen. Gedruckte Modelle finden in den Bereichen Architektur, Transport, Energie, Konsumgüter, Erholung, Gesundheit, Bildung und anderen vertikalen Märkten Anwendung. Die Bauteile können abgeschliffen, gebohrt, mit Gewinden versehen, angemalt und galvanisiert werden, was die Bearbeitungsmöglichkeiten der fertigen Bauteile noch erhöht. Zusätzlich haben die Modelle eine hohe Temperaturbeständigkeit , was für die digitale Produktion und Gussanwendung geeignet ist.